Was ist eigentlich... WLAN Signal-Rausch-Abstand?

Das Internet ist heutzutage kaum noch wegzudenken. Ob schnell mal den Verkehr checken, ein Videogespräch mit Geschäftspartnern und Freunden führen oder Bankgeschäfte tätigen, alles mit wenigen Klicks möglich. Aber wieso verliert man immer wieder die Verbindung? Beim Nachforschen stößt man unter Umständen schnell auf den Begriff „Signal-Rausch-Abstand“. Was sich dahinter verbirgt und wieso er einen Strich durch Ihr entspanntes Internet surfen macht, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist WLAN Signal-Rausch-Abstand?

Der Signal-Rausch-Abstand, kurz SNR (vom englischem Signal-to-Noise Ratio), beeinflusst die Empfangsleistung von WLAN Netzwerken. Er setzt sich aus der Signalstärke (Vs) und dem Rauschpegel (Vn) zusammen. Beide werden in Mikrovolt gemessen und können sich schnell überlagern, daher muss Vs immer einen höheren Wert als Vn haben.
In der Akustik, Nachrichten-, Hochfrequenz- und Messtechnik, so wie in vielen weiteren Bereichen der Bild- und Signalverarbeitung ist der SNR ebenfalls zu beachten.

Warum muss die Signalstärke (Vs) höher als der Rauschpegel (Vn) sein?

Je mehr die Signalstärke den Rauschpegel übersteigt, desto besser ist das Empfangssignal. Ist Vs/Vn=0 oder gar ein negativer Wert, so wird die Verbindung vom Rauschpegel blockiert. Es kommt zu Übertragungsfehlern.

Was kann mein Empfangssignal beeinträchtigen?

Neben einem zu geringen SNR-Wert können auch weitere elektronische Geräte mit einem Magnetfeld, wie beispielsweise andere Router oder eine Mikrowelle, das Signal blockieren. Des Weiteren spielt die Haus-, Wohnungs- oder Bürobeschaffenheit eine Rolle. Sind die Wände zu dick oder der Abstand zum Access Point zu groß, kann das Signal nicht verlässlich übertragen werden.

Wie kann ich die Signalstärke verbessern?

Durch Annäherung an einen Access Point lässt sich ein stärkeres Signal empfangen. Auch kann ein Frequenzwechsel des Senderkanals das Empfangssignal verbessern. Hierzu können Sie mehr im Artikel Kanalüberschneidung (LINK) erfahren.
Trotz allem ist auch in Sender und Empfänger des WLAN Gerätes ein zusätzlicher Rauschfilter integriert, der den Rauschpegel senkt, wodurch auch ein niedriges Empfangssignal geroutet werden kann.

Wo findet man den Signal-Rausch-Abstand?

Natürlich finden wir ihn bei Routern und Access Points. Andere funkgesteuerte Geräte, wie beispielsweise Satellitenfernsehern, Funkmikrofonen oder sogar Autos, die mit einem Funkschlüssel verschlossen werden können, müssen auch auf den Signal-Rausch-Abstand achten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.