Power over Ethernet – Wie Sie Ihre Access Point unter Strom setzen

Moderne Access Points benötigen kein separates Stromkabel mehr. Dies erleichtert die Montage und die Inbetriebnahme der Access Points ungemein. Doch auch die solche modernen Access Points benötigen Strom. Also wie kommt der Strom in den Access Point? Die Lösung lautet: Mit PoE – Power over Ethernet.

Mit dieser Technologie wird einfach gesagt über das 8 adrige Netzwerkkabel auf 4 Adern Strom mit aufgelegt. Einbuße in der verfügbaren Bandbreite müssen Sie hier nicht befürchten. Dies ist kein „basteln“, sondern ein von der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) entwickelter Standard bzw. eine Norm.

Generell gibt es 2 Möglichkeiten Strom auf das Netzwerkkabel zu legen. Einmal über einen PoE Switch und einmal über einen PoE Injektor. Ein PoE Switch kann in der Regel mehrere Netzwerk Ports, in Abhängigkeit der benötigten Leistungsaufnahme, mit Strom versorgen. Ein PoE Injektor wird zwischen das Netzwerkkabel geschaltet und hat einen Eingang, sowie einen Ausgang.

Welche PoE Standards gibt es?

Im Laufe der Zeit sind 3 PoE Standards in den Umlauf gekommen:

802.2af, auch bekannt als PoE kann Ihren PoE Geräten bis zu 12,95 Watt an Energie liefern.
802.2at, auch bekannt als PoE+ kann Ihren PoE Geräten bis zu 21,90 Watt an Energie liefern.
802.3bt, auch bekannt als PoE++ (Ultra PoE) kann Ihren PoE Geräten zwischen 70 und 100 Watt an Energie liefern.

Moderne Access Points benötigen in der Regel bereits PoE+, teilweise sogar schon PoE++. Dies sollten Sie bei der Auswahl der PoE Switche bzw. der PoE Injektoren beachten.

Muss ich wirklich die PoE Injektoren der Hersteller benutzen, von denen die Access Points stammen?

Nein das müssen Sie nicht. Sie können jeden PoE Switch bzw. jeden PoE Injektor benutzen, sofern die Leistungsklasse stimmt. Achten Sie bitte bei der Auswahl der Geräte, dass diese mindestens den PoE+ Standard beherrschen. Dies hat keinerlei Auswirkung auf die Herstellergarantie.

Kann die EnBITCon einen PoE Injektoren empfehlen?

In unseren Kundenprojekten, wo wir auf Injektoren angewiesen waren, konnten wir mit dem ZyXEL POE12 hp PoE+ Injektor sehr gute Erfahrungen sammeln. Der ZyXEL PoE Injektor bietet mit seinem Metallgehäuse eine sehr gute Wärmeableitung und kann damit auch unter Last weiterhin stabil arbeiten. Alternativ bieten wir den etwas günstigeren Intellinet Gigabit High-Power PoE+ Injektor an.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.