Fortinet Web Filtering Service

Unerlaubtes Internet-Surfen und die Verwendung von webbasierenden Anwendungen resultieren häufig in Produktivitätsverlust, hoher Netzwerklast, Infizierung mit Malware und Datenverlusten. Web Filtering kontrolliert den Zugriff auf webbasierte Anwendungen wie Instant Messaging, Peer-to-Peer File Sharing und Streaming-Applikationen. Gleichzeitig werden Phishing Sites und Blended Threats blockiert. Überdies können Botnet Befehle und Fast Flux File Downloads blockiert werden. Flowbasierende Web Filtering Optionen sind ebenfalls verfügbar.

  • Arbeitsweise: Das Fortinet WebFilter-Modul besteht aus drei interagierenden Komponenten: dem URL-Filter, dem Web Content Filter und dem FortiGuard Webfilter Service. Der URL-Filter verwendet URLs und URL Patterns, um Webseiten zu blockieren. Der Web Content Filter blockiert Webseiten, die bestimmte Wörter oder Patterns enthalten, die individuell spezifiziert werden können. Fortinets FortiGuard Web Filtering Service reguliert und bietet wertvolle Einsicht in alle Internetaktivitäten und ermöglicht es dem Kunden so, neue gesetzliche oder interne Bestimmungen und Vorschriften einzuhalten.
  • Jugendschutz: Fortinet ist ein Mitglied der Internet Watch Foundation in Großbritannien, eine Organisation, die potenziell illegalen Online-Content bekämpft und den Zugang zu kinderpornografischen Websites verhindert. Fortinets Web Filtering Lösungen sind darüber hinaus CIPA-zertifiziert. Das Children‘s Internet Protection Act (CIPA) ist ein US-Bundesgesetz, das im Dezember 2000 vom amerikanischen Kongress verabschiedet wurde, um Problemen hinsichtlich des Zugangs auf das Internet und andere Informationen in Schulen und Bibliotheken entgegenzusteuern.
Zuletzt angesehen