Greenbone GSM MAVEN - Jetzt im EnBITCon Shop erhältlich!

Die Sicherung eines Netzwerkes ist nicht so einfach, wie es klingt und selbst bei kleinen Netzwerken kann man schnell die Übersicht verlieren. Welche IP war gleich die Schnittstelle dafür und welche haben noch mal Zugang zum NAS und dem Internet? Zum Erleichtern der Fehlersuche und dem Managen der Ports gibt es viele Möglichkeiten. Ein Spezialist in diesem Gebiet sind Greenbone Networks und ihr seit November 2018 verfügbarer GSM MAVEN.

Wer sind Greenbone Networks?

Greenbone Networks wurde im Jahre 2008 in Osnabrück gegründet. Ihre auf Open-Source-basierten Lösungen zur Schwachstellenanalyse und -Management, werden mittlerweile weltweit eingesetzt. Transparenz steht für das Unternehmen an erster Stelle, wodurch Greenbone unter anderem einen Bundeslizenzvertrag mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schließen konnte. Greenbone ist damit auch in den deutschen Ämtern im Kampf gegen immer häufigere Cyberangriffe im Einsatz.

Was ist GSM MAVEN?

Die nach einer ca. 10 Minuten langen Installation betriebsfertige Virtuell Appliance des GSM MAVEN dient zur Kontrolle kleinerer IT-Infrastrukturen und Unternehmen mit geringer IP-Dichte. Wie der Name Greenbone Security Manager (GSM) vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Software zur Sicherung und Überprüfung der Schnittstellen innerhalb eines Unternehmens und verfügt zusätzlich über API-Fähigkeiten. Die Ausführung der Software über das Webinterface ermöglicht durch gezielte Filterung der Ergebnisse einen einfachen und schnellen Überblick über alle sich im Netzwerk befindenden Geräte. Die zentrale Schnittstelle biete dabei der Greenbone Security Assistant, der über einen virtuellen Ethernet Port mit dem Netzwerk verbunden wird.


Innerhalb von 24 Stunden ist es der Virtual Appliance (VA) möglich, bis zu 300 IP-Adressen zu erfassen. Das Resultat ist eine ausführliche Liste an Informationen über die genutzten Ports und potenzielle Angriffspunkte. Da sich der GSM nicht auf die herkömmlichen Hersteller fixiert, sondern auch Drittanbieter und offenen Standards unterstützt, ermöglicht es eine Best-of-Breed-Sicherheitslösung. Die VA kann zudem in VMWare, Microsoft Hyper-V oder Oracal Virtual Box importiert werden.


Mit über 64.000 Schwachstellentests, welche täglich aktualisiert werden, bietet das integrierte Greenbone Security Feed einen weiteren Vorzug. Ebenfalls lassen sich automatische Feature-Updates einstellen. Mit einem Abonnement kann neben dem Greenbone Security Feed und den Feature-Updates ebenfalls ein E-Mail Support Package verwaltet werden.


Die Hardware-Voraussetzungen des GSM sind mindestens einen Rechner mit zwei CPU-Kernen, 4GB RAM und 16GB Festplattenspeicher. Mit der VM wird das System eigenständig mit dem 64bit Linux OS und dem virtuellen Ethernet Port erweitert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Greenbone GSM MAVEN Greenbone GSM MAVEN
2.000,00 € *