Mit der SNi 20 hat Stormshield eine neue Firewall speziell für die Industrie im Angebot. Mit dem Gehäuse entwickelt für Monate auf DIN-Schienen (Norm EN 50022) sowie der Robustheit (IP30), auch außerhalb von Serverschränken existieren zu können, kann diese Firewall auch direkt in Produktionshallen eingesetzt werden. Auch bei den Temperaturen ist diese Firewall widerstandsfähig, sie kann im Temperaturbereichen von -40°C bis +70°C eingesetzt werden.
Die SN1000er-Serie von Stormshield hat neue Upgrades bekommen. Die Modelle der SN2000, SN3000 und der SN6000 hatten schon einiges an Durchsatz für größeren Unternehmen zu bieten, nun gibt es ihre Nachfolger: Die SN2100, die SN3100 und die SN6100. Wie bereits erwähnte hat die 1100er Serie den besonderen Vorteil der Flexibilität der Modul-Auswahl. Durch das Update wurde ebenfalls der Firewalldurchsatz gesteigert. Das kleineste Modell der neuen Serie, die SN2100, hat bereits eine Performance von bis zu 50 GB/s, die SN3100 bietet eine Performance bis zu 70 Gb/s und bei der SN6100 beträgt der Durchsatz sogar bis zu 140 Gb/s.

Stormshield - Zertifiziert und Qualifiziert

Niemand will etwas kaufen und erst im Nachhinein feststellen, dass die erworbene Lösung nicht funktioniert oder den Ansprüchen nicht genügt. Im schlimmsten Fall weißt sie gar Sicherheitslücken auf, die das Netzwerk unsicherer als vorher machen. Viele Hersteller werben daher mit Zertifizierungen, die die Zuverlässigkeit der angebotenen Sicherheitslösungen bescheinigen, um die Gunst der Käufer. Das reicht heutzutage nur bedingt aus, da es gerade in diesem Bereich die Vertrauenswürdigkeit des Herstellers eine große Rolle spielt - von der Produktion, über die Lieferung, bis hin zur Funktionsweise des Produktes. Daher haben mehrere europäische Länder eine übergeordnete Kennzeichnung geschaffen; die Qualifikation. Während viele Hersteller weiterhin mit Zertifikaten werben, ist Stormshield dagegen nicht nur zertifiziert, sondern auch nach EU-Richtlinien qualifiziert.