Sophos - XG Version 18 jetzt verfügbar

Sophos hat jetzt die neueste Version der XG Firmware veröffentlicht. Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick über die neuen Funktionen und welche Firewalls überhaupt auf die neue Firmware aktualisieren können.

Neue Funktionen

  • Xstream SSL Inspection: Neuartige Transparenz über verschlüsselte Datenbewegungen, Unterstützung von TLS 1.3 ohne Downgrade, leistungsstarke Richtlinientools sowie eine extrem starke Performance.
  • KI-basierte Threat Intelligence: Deutlich besserer Schutz dank mehrerer branchenführender Machine-Learning-Modelle zur effektiven Abwehr von Zero-Day-Bedrohungen und entstehenden Ransomware-Varianten sowie einzigartigem Einblick in verdächtige Dateien, die ins Netzwerk gelangen.
  • Anwendungs-Beschleunigung: Optimierung der Netzwerk-Performance, indem wichtiger Anwendungsverkehr über den Schnellpfad durch die Firewall geschickt und zuverlässig über die bevorzugte WAN-Verbindung geroutet wird.

Sophos Central

Die XG Firewall v18 unterstützt auch neue zentrale Verwaltungsfunktionen, Reporting und Bereitstellungsarten, die in Sophos Central nächste Woche eingeführt werden sollen:

  • Group Firewall Management: Mit Gruppen, die Richtlinien, Objekte und Einstellungen automatisch synchronisieren, bleibt der gesamte Firewall-Bestand ganz einfach konsistent.
  • Central Reporting: Daten über Netzwerkaktivitäten und Vorgänge auf allen Firewalls sind in Sophos Central sofort abrufbereit, dank mehrerer vorkonfigurierter Reports sowie flexiblen Reporting-Tools, mit denen sich auch benutzerdefinierte Reports erstellen lassen.
  • Zero-Touch-Bereitstellung: Neue Firewalls lassen sich in Sophos Central jetzt einfach und komfortabel einrichten: Sobald die Konfiguration exportiert und auf ein Flash-Laufwerk geladen wurde, verbindet sich die neue Firewall automatisch mit Sophos Central.

Was ist sonst noch neu?

Darüber hinaus erwartet Sie auch eine Vielzahl weiterer neuer Funktionen, mit denen sich Sicherheit, Transparenz, Verwaltung und Netzwerkflexibilität weiter verbessern:

  • Synchronized SD-WAN nutzt die Stärke von Synchronized Security und routet so Anwendungs- und benutzerbasierten Datenverkehr zuverlässig über die bevorzugten WAN-Verbindungen
  • Firewall-, NAT- und SSL-Inspection-Regeln und -Richtlinien sind jetzt noch leistungsstärker, flexibler und benutzerfreundlicher
  • Plug-and-Play-Hochverfügbarkeit (HA) erleichtert lückenlose Geschäftskontinuität und sorgt für maximale Verlässlichkeit. Ihre Kunden müssen einfach nur zwei Appliances der XG Serie miteinander verbinden und schon ist die Implementierung einsatzbereit
  • Datenflussüberwachung in Echtzeit gibt auf einen Blick Aufschluss über aktive Bandbreite beanspruchende Hosts, Anwendungen und Benutzer
  • Erweiterte Benachrichtigungen und Warnmeldungen stellen sicher, dass Ihre Kunden kein wichtiges Netzwerksicherheitsereignis mehr verpassen – egal ob zu einer Bedrohung, zu einem Service oder zu einer wichtigen Performance-Kennzahl
  • Um Ihnen einen reibungslosen Wechsel auf die neue Version zu gewährleisten, listen wir im Folgenden auf, welche Hardware-Modelle sich auf v18 upgraden lassen und in welchen Fällen neue Hardware erforderlich ist.
  • Sämtliche Modelle der XG- und SG-Serie mit mindestens 4 GB RAM lassen sich upgraden. Natürlich ist eine gültige Lizenz erforderlich. Die Modelle XG 86 und 106 wurden genau aus diesem Grund von Sophos eingeführt.

Einschränkungen bei älteren Revisionen

  • Modelle mit weniger als 4 GB RAM lassen sich nicht auf v18 upgraden!

Hardware-Unterstützungsrichtlinie zu v18

  • Modelle, die in v18 nicht unterstützt werden, werden unter v17.5 weiterhin unterstützt.
  • Nur bis v18 unterstützte Modelle, wie etwa ältere Revisionen von XG/SG, können auf v18 verbleiben und werden in Einklang mit der Richtlinien von Sophos auch weiterhin unterstützt.

Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Revision Sie im Einsatz haben, können Sie dies von dem silbernen Etikett ablesen, welches sich im Regelfall auf der Unterseite der Appliance befindet.
Alternativ können Sie die Revision anhand der Seriennummer ermitteln. Dazu vergleichen Sie Ihre Seriennummer einfach mit der folgenden Tabelle von Sophos: https://community.sophos.com/kb/en-us/118143

In den folgenden Tabellen finden Sie eine Übersicht über die XG-/SFOS-Hardware-Unterstützungsrichtlinie aktueller und älterer XG- und SG-Hardware.

Aktuelle Modelle der XG Serie

ModellRevisionUnterstützte Version
XG 86/86w 1 v18.5+
XG 106/106w 1 v18.5+
XG 115/115w 3 v18.5+ 
XG 125/125w 3 v18.5+
XG 135/135w 3 v18.5+
XG 210 3 v18.5+
XG 230 2 v18.5+
XG 310 2 v18.5+
XG 330 2 v18.5+
XG 430 2 v18.5+
XG 450 2 v18.5+
XG 550 2 v18.5+
XG 650 2 v18.5+
XG 750 2 v18.5+

Ältere Modelle der XG Serie

ModellRevisionUnterstützte Version
XG 85/85w 1,3 v17.5
XG 105/105w 2,3 v17.5
XG 115/115w 2 v18.5
XG 125/125w 2 v18.5
XG 135/135w 2 v18.5
XG 210 2 v18.5
XG 230 1 v18.5
XG 310 1 v18.5
XG 330 1 v18.5
XG 430 1 v18.5
XG 450 1 v18.5
XG 550 1 v18.5
XG 650 1 v18.5
XG 750 1 v18.5

Aktuelle Modelle der SG Serie (nach Migration auf XG)

ModellRevisionUnterstützte Version
SG 105/105w 3 v17.5
SG 115/115w 3 v18.5+ 
SG 125/125w 3 v18.5+
SG 135/135w 3 v18.5+
SG 210 3 v18.5+
SG 230 2 v18.5+
SG 310 2 v18.5+
SG 330 2 v18.5+
SG 430 2 v18.5+
SG 450 2 v18.5+
SG 550 2 v18.5+
SG 650 2 v18.5+

Ältere Modelle der SG Serie (nach Migration auf XG)

ModellRevisionUnterstützte Version
SG 105/105w 1,2 v17.5
SG 115/115w 1,2 v18
SG 125/125w 1,2 v18
SG 135/135w 1,2 v18
SG 210 1 v18
SG 230 1 v18
SG 310 1 v18
SG 330 1 v18
SG 430 1 v18
SG 450 1 v18
SG 550 1 v18
SG 650 1 v18
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.